Online-Buchung

Mietbedingungen

Regeln müssen sein

Um allen Gästen einen angenehmen und unbeschwerlichen Aufenthalt zu ermöglichen, müssen wir uns leider gegen Schäden, Missbrauch und Zahlungsausfall absichern. Wir bitten daher um Verständnis für folgende



Mietbedingungen
Buchung
Bei Ihrer Reiseanmeldung (schriftlich, telefonisch, eMail) kommt mit unserer Buchungsbestätigung ein Mietvertrag (Beherbergungsvertrag, Gastaufnahmevertrag) zustande, sofern der Mieter der Buchungsbestätigung nicht innerhalb von 7 Tagen schriftlich widerspricht. Der Mieter erkennt für sich und alle Mitreisenden nachfolgende Bedingungen an:


Mietpreis
Der vereinbarte Mietpreis gilt nur für die bei der Reservierung angegebenen Personen. Die Belegung mit anderen oder weiteren Personen ist nur nach vorheriger Genehmigung (ggf. Preiserhöhung) durch den Vermieter gestattet.
Im Mietpreis enthalten sind alle Kosten für Strom, Wasser, Heizung und Nebenkosten sowie die Hochschwarzwald-Card und Kurtaxe (KONUS Gästekarte).
Im Mietpreis enthalten sind außerdem Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung. Die Kücheneinrichtung gehört nicht zur Endreinigung Â» Geschirr und Küchengeräte sind vom Mieter sauber und aufgeräumt zu hinterlassen.

Zahlung, Verzug
Mit Erhalt der Buchungsbestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 30% des Mietpreises innerhalb von 14 Tagen fällig. Die Restzahlung ist 4 Wochen vor Anreise fällig. Bei kurzfristigen Buchungen ist der komplette Mietpreis in einem Betrag fällig und kann ggf. (nach Rücksprache mit dem Vermieter) bei Anreise in bar entrichtet werden.
Gerät der Mieter mit der Zahlung um mehr als 14 Tage in Verzug, kann der Vermieter, das Objekt anderweitig vermieten. Dessen ungeachtet bleiben die unter „Stornierung“ beschriebenen Ersatzansprüche gleichwohl bestehen.

Stornierung, Nichtinanspruchnahme
Ein Rücktritt von der Buchung muss schriftlich mitgeteilt werden. Der Vermieter ist nach Treu und Glauben gehalten, die gebuchte Unterkunft anderweitig zu vergeben, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Gelingt dies nicht, schuldet der Mieter den Mietpreis abzgl. ersparter Aufwendungen (pauschal 10% für Strom, Wasser, Heizung, Nebenkosten » vgl. Touristische InformationsNorm, http://ww.dtv-tin.de | Rechtsgrundlagen | Reservierung/Buchung).
Zur Vermeidung des Stornierungsrisikos wird dem Mieter eine Reiserücktrittsversicherung empfohlen. Passende Angebote gibt es z.B. unter www.reiseversicherung-vergleich.info oder www.reiseversicherung-sofort.de.

Pflichten und Haftung des Mieters
Die Ferienwohnung wird mit Inventar vermietet. Das Inventar ist schonend zu behandeln und nur für den Verbleib im Objekt vorgesehen. Gemeinschafts- und Außenanlagen sind nach Benutzung sauber und aufgeräumt zu verlassen. Aus dem Gemeinschaftsraum entliehene Gegenstände müssen nach Gebrauch unverzüglich zurückgebracht werden.
Haustiere sind nach Anmeldung erlaubt, jedoch keine gefährlichen oder aggressiven Hunde. Im ganzen Haus gilt Rauchverbot. Verunreinigungen im Außenbereich (Zigarettenkippen, Hundekot) sind unverzüglich zu beseitigen.
Jeder hat sich so zu verhalten, dass andere weder belästigt noch gefährdet werden (Lärm, Abfall, Haustiere).
Der Mieter haftet in vollem Umfang für durch ihn oder seine Mitreisenden verursachte Sach- oder Personenschäden.
Falls nötig (Instandhaltung, Gefahr,) muss der Mieter das Betreten der Wohnung durch andere Personen dulden.
Der Vermieter kann den Vertrag fristlos kündigen, wenn sich der Mieter vertragswidrig verhält oder nachhaltig den Hausfrieden stört, so dass die sofortige Aufhebung des Mietvertrages gerechtfertigt ist. Dessen ungeachtet bleiben die unter „Stornierung“ beschriebenen Ersatzansprüche gleichwohl bestehen.

Pflichten und Haftung des Vermieters
Der Vermieter verpflichtet sich zur mangelfreien Bereitstellung der Ferienwohnung und der Außenanlagen. Etwaige Mängel oder Schäden sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen und eine angemessene Besserungsfrist einzuräumen. Ist der Vermieter zur Behebung nicht in der Lage und kann er kein alternatives Quartier anbieten, kann der Mieter einvernehmlich Minderung (Preisnachlass) oder Wandlung (Aufhebung des Mietvertrags) für die Dauer der Beeinträchtigung verlangen. Darüber hinausgehende Ansprüche des Mieters sind ausgeschlossen.
Der Vermieter haftet nicht bei einer Störung der öffentlichen Versorgung oder aufgrund höherer Gewalt.
Der Vermieter haftet nicht für Eigentums-, KFZ-, Sach- oder Personenschäden des Mieters oder seiner Mitreisenden.

Sonstiges
Anreise 15-19 Uhr, Abreise 8-10 Uhr, Abweichungen nach Vereinbarung.
Die Benutzung der Gemeinschaftseinrichtungen und des Gartens erfolgt auf eigene Gefahr.
Bei Schnee und Eis ist gute Winterausrüstung nötig (Allradantrieb oder Schneeketten empfohlen).

Schlussbestimmungen
Es gilt deutsches Recht. Sollte eine der vorstehenden Regeln rechtsungültig sein oder werden, so wird diese durch eine sinngemäß am nächsten kommende Regelung ersetzt. Die anderen Mietbedingungen bleiben hiervon unberührt.

Stand: Oktober 2018